Frei und ungeteilt?

Im März stand ein gewisser Karl Nehammer (hier sein aufregender Lebenslauf) vor Fernsehkameras und teilte die Bevölkerung Österreichs mit brachial militärischem Sprachgebrauch in zwei Gruppen ein: Lebensretter und Gefährder.


So wurden neben wirklichen Lebensrettern (alle die Großartiges im Gesundheits- und Rettungswesen leisten, Polizei, Feuerwehr usw.) auch Couchpotatos, die noch nie auch nur einen Finger für die Allgemeinheit gerührt hatten zu Helden indem sie ihren Hintern wie gewohnt nicht hoch bekamen und zuhause blieben.

Auf der anderen Seite wurden völlig unbescholtene Bürger über Nacht zu Gefährdern.

Und heute?

Heute sind wir ein Stück weniger frei und gespalten.


Es gibt zwei große Meinungslager. Aber mit Meinungen ist das halt so eine Sache…

  1. Man mag keine Typen die eine andere Meinung haben und ist auch selten gewillt, sich damit auseinander zusetzen.

  2. Beruhen unsere Meinungen selten auf Fakten. Denn es ist mühsam und langwierig Fakten zu bekommen. Im Internet ist es fast unmöglich, den Echtheitsgehalt von Posts und Nachrichten zu überprüfen und wer glaubt, das unsere lieben Fernsehstationen und Zeitungen der reinen Wahrheit verpflichtet sind, hat aus der Geschichte nichts gelernt.

  3. Hätten wir nur zu 51 Prozent immer recht, wären wir alle an der Börse Multimillionäre.


Tipp zur Selbstoptimierung:

Natürlich sollen wir eine eigene Meinung haben und dahinterstehen, aber diese jedem Mitbürger jederzeit kundzutun ist unprofessionell und bringt dich schnell in eine ideologische Ecke aus der du vielleicht nicht mehr rauskommst.

Was ist die Wahrheit?

Zurücklehnen, lächeln...an den Früchten werdet ihr es erkennen...

© 2020 ROHRCONSULTING OG     Datenschutzerklärung      Impressum     

Klagenfurt  -+43 664 4042 780