Der Fehler, den jedes kleine Business im ersten Jahr macht

Aktualisiert: 23. Feb.

Toller Business Plan, Finanzierung steht, coole Räume gefunden, neues Auto und los geht's....oder?



Ja, klar. Gerade im ersten Jahr gibt es tausend Sachen die man im Kopf behalten muss, ständige Entscheidungen, Behördenwege und alles dauert doch etwas länger als gedacht.


“Du hast auch sicher in Deinem Business Plan errechnet, wie viele Kunden dein Produkt/Dienstleistung kaufen müssen damit die Sache klappt”

Aber hast Du dir auch ganz praktisch überlegt, wo du diese Kunden finden wirst und wie viele Kunden du kontaktieren musst, um einen Kunden der kauft zu generieren? Kennst Du diese Zahl?

Schlüssel Kerntätigkeit


Seit wir in der Consulting Branche sind, beobachten wir bei kleinen Geschäftseigentümern und StartUp's immer das selbe Anfangs-Scenario. Fetter Außenauftritt, tolle Präsentationsmappe. Es wird für die erste Pressekonferenz geübt, die Werbelinie muss x-mal besprochen werden uvm. Alles gute Dinge, aber keine Kerntätigkeiten.

Kerntätigkeiten sind jene, die Dir neue Kunden und Geld in die Kasse bringen. Alles andere ist keine Kerntätigkeit.


Power Tipp:

1.) Im ersten Jahr solltest Du konsequent 80% Deiner Zeit in Kerntätigkeiten investieren.

2.) Mindesten 20% Deines Bruttoumsatzes legst du zur Seite (Rücklage) und greifst dieses Konto nicht an. Solltest Du mit den verbleibenden 80% nicht kostendeckend arbeiten können, erhöhe die Kerntätigkeiten.




#kerntätigkeit #selbstständig #unternehmer #business #fehler #anfängerfehler

6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Smart Business